Das Gelernte in die Praxis umsetzen

Die Praxisphasen mit 900 Stunden absolvieren die Auszubildenden in unterschiedlichen Bereichen der stationären und ambulanten Altenpflege. Dabei können die angehenden Altenpflegehelfer nicht nur ihr neu erworbenes theoretisches Wissen anwenden, sondern lernen auch mögliche Arbeitsfelder und unterschiedliche Einrichtungen kennen.