Raum für eine gute Ausbildung

Im Katholischen Bildungszentrum Haan stehen allen Auszubildenden großzügige Räumlichkeiten mit einer modernen Medienausstattung zur Verfügung. Die Unterrichtsräume, Gruppen- und Demonstrationsräume für die schulische Ausbildung sind hell und freundlich gestaltet. Kleine Kursgruppen, persönliche Betreuung in den Theorie- und Praxiseinsätzen und ein respektvolles Miteinander schaffen eine angenehme Lernatmosphäre. 

Die fächerübergreifende Unterrichtsgestaltung und das Ineinandergreifen von Theorie und Praxis bieten eine zeitgemäße und qualitativ hochwertige Ausbildung, die den hohen Ansprüchen des Aufgabengebiets in der Gesundheits- und Krankenpflege genügt. 

Das KBZ befindet sich direkt am St. Josef Krankenhaus in Haan und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln und mit dem PKW gut zu erreichen.

Stark machen für den Beruf

In unseren Kliniken bildet die umfassende Orientierung am pflegebedürftigen Menschen die Grundlage des pflegerischen Handelns. Mit Kompetenz und Menschlichkeit machen sich Experten in professionellen Teams jeden Tag für die Gesundheit und das Wohlergehen der Mitmenschen stark. Das Rüstzeug dazu erhalten die Auszubildenden der Gesundheits- und Krankenpflege bei uns.

Pflege – gelebte Mitmenschlichkeit

Unabhängig der weltanschaulichen, religiösen oder kulturellen Prägung gehören zum Alltag beruflich Pflegender existenzielle Fragen wie die Sinnhaftigkeit von Leid, Glück trotz Krankheit, Gerechtigkeit in der Medizin oder Glaube als Hilfe und Halt. Der Pflegeberuf konfrontiert die Pflegenden mit menschlichen Grenzerfahrungen und Krisensituationen. Die eigenen Gefühle, Gedanken und Erfahrungen der Pflegenden werden durch das berufliche Umfeld herausgefordert.

Wir vertreten die Auffassung, dass Pflege im Kern ein ethisch gegründeter Beruf ist. Wir möchten unseren Auszubildenden Orientierung bieten, die ihnen hilft, eigene Standpunkte zu entwickeln, sich darüber zu verständigen, eigene Ansichten zu hinterfragen und geeignete Wege für sich und andere zu finden. Wir betrachten es als einen wesentlichen Teil beruflicher Pflege, Menschen auf dem Weg der Krankheit, Behinderung oder Pflegebedürftigkeit umfassend zu unterstützen und zu begleiten. Die Zuwendung zum Menschen, die Wahrung seiner Würde und eine dem Leben verpflichtete Einstellung stehen im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit. Kurz: Gelebte Mitmenschlichkeit.

Leitbild

Das Leitbild des KBZ wurde von Lehrenden und Lernenden gemeinsam erarbeitet und verabschiedet. Es zeigt, wofür wir stehen, welche Ziele und Aufgaben wir uns setzen und an welchen Grundsätzen und Werten wir unsere Arbeit ausrichten.

Werte - Kompetenz - Solidarität

Unser Auftrag ist es, eine qualifizierte Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin/ zum Gesundheits- und Krankenpfleger zu gewährleisten. Unseren gesellschaftlichen und christlichen Auftrag sehen wir in der Vermittlung von Werten und Kompetenzen, die die Auszubildenden befähigen, in ihrem Beruf Verantwortung wahrzunehmen.

Grundhaltung

Wir stellen den Menschen mit seiner Persönlichkeit ins Zentrum unserer Handlungen und Begegnungen. Dabei orientieren wir uns am christlichen Menschenbild. Wir sehen jeden Menschen als eigenständige Persönlichkeit und lassen ihn unsere Wertschätzung spüren. Wir vermitteln fachliches Wissen und Können und fördern durch unsere Vorbildfunktion Toleranz und Zuwendung im caritativen Sinne.

Bildungsauftrag

Wir streben in der gesamten Ausbildung einen effizienten Lernerfolg an. Wir setzen dazu zeitgemäße Lehrmittel und Lernmethoden ein, vermitteln Schlüsselkompetenzen und fördern vernetztes Denken und Handeln. Wir achten auf die Entwicklung eines ganzheitlichen und weiterführenden Lernens. Wir fördern die Entwicklung der Persönlichkeit und schaffen Voraussetzungen für Erfolgserlebnisse, die motivieren und das persönliche und berufsbezogene Selbstwertgefühl stärken.

Unser Bildungszentrum soll ein Ort des Lernens und Miteinanders sein: an dem sich alle Menschen wohlfühlen, Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft groß geschrieben werden, Meinungen offen ausgesprochen werden an dem alle an der theoretischen und praktischen Ausbildung Beteiligten einen fairen und respektvollen Umgang miteinander pflegen und sich gegenseitig unterstützen.

Leitung und Zusammenarbeit

Die Schulleitung sorgt dafür, dass durch organisiertes, wirtschaftliches und strukturiertes Arbeiten und durch Maßnahmen von Qualitätsmanagement das Ausbildungsziel erreicht wird. Wir sind uns bewusst, dass wir mit unserem Handeln das gute Ansehen unseres Berufes weiter fördern. Wir verfolgen eine aktive, offene Informationspolitik und fördern durch die Zusammenarbeit mit Behörden, praktischen Einsatzorten, Berufsverbänden und anderen Schulen die Bekanntheit unseres Bildungszentrums. In der Öffentlichkeit sowie im sozialen Leben der Region sind wir aktiv präsent.

Qualität

Wir sorgen durch die Orientierung an neusten Erkenntnissen der Pflegewissenschaft, der Medizin und Psychologie und einen praxis- und patientennahen Unterricht für eine hohe Qualität in der Ausbildung.